Monokulare und Orientierungshilfen - Hilfsmittel zur Erhaltung der Mobilität. - MaximalSicht Hamburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Monokulare und Orientierungshilfen - Hilfsmittel zur Erhaltung der Mobilität.


Monokulare und
Orientierungshilfen




 


 

Prismen-Monokulare
sind primär für die Orientierung in der Ferne entwickelt worden. Sie gelten als anerkannte Hilfsmittel bei der Indikation : „...zur Erhaltung der Mobilität.

 



  • als Handmonokular in Verbindung mit Fingerring


  • eingebaut in Systemträger auch als Fernrohrlupenbrille


  • hohe Lichttransmission und Bildbrillanz


  • klein, leicht und unauffällig in der Anwendung

 


Docter 8x21C

Ein neues vielseitig einsetzbares Monokular für den mobilen Einsatz ist das Docter 8x21 C .
Das Porro-Prismensystems mit den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten: der ideale Begleiter für alle, die im Bereich Hobby oder Beruf Details in der Ferne als auch in der Nähe erkennen wollen.

 




  • Kompakte Bauweise

  • Vergrößerung: 8 fach

  • Sehwinkel: 6,3 °

  • Sehfelddurchmesser: 110mm

  • Naheinstellung: bis 2m

  • Porro-Umkehrsystem: vollvergütet, Mehrschichtvergütung

  • Gewicht: nur ca. 80g





 

ESCHENBACH mobilux far

mobilux far ist Lupe und Fernrohr in einem.
In der Fernanwendung zum Erkennen von z. B. Hausnummern, Straßenschildern, von Details in Schaufenstern oder auf Ausstellungen. Im Nahbereich zum Lesen von Fahrplänen, Preisschildern oder Kleingedrucktem.

 



  • mobilux far passt in jede Jacken- oder Handtasche

  • mit großem Schalter zum Umschalten zwischen Nah- und Ferneinstellung

  • leichtes System mit großen Sehfeldern und farbfehlerkorrigierter Optik

  • kein Lampenwechsel nötig da LED-Beleuchtung


 

          


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü